Re(h)Turn

 

 

 

Liebe Kinder, liebe Jugend!

 

 

Das ist ein Springbock (kurz: Bock). Der Springbock steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Sportgeräte. Bis weit in das letzte Viertel des 20. Jahrhunderts war er, vor allem in den Monaten November bis März, in den Turnhallen Deutschlands anzutreffen. Meist hielt er sich im geschlossenen Gelände auf dem Parkett zwischen einem Sprungbrett und einer dicken Matte auf. Ersteres erleichterte das Überqueren des Springbocks, die Matte wiederum federte die unbedingt anschließende und durch die Gravitation erzwungene Landung ab. Wer den Sprung über den Bock verweigerte oder gar um diesen herumlief, wurde durch den Springbockhalter sanktioniert.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Raute bleibt

 

Raute als Herzstück: Merkels taktische Aufstellung

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Zur Ausweihung des Kunstrasenplatzes im Volksstadion gastiert am Donnerstag Trainerkanzlerin Angela Merkel mit der neuen Regierungsmannschaft in der Hansestadt. Obwohl sie mit einigen personellen Überraschungen aufwartet, scheint bereits jetzt eines festzustehen: Die Trainerin hält an der bewährten Raute fest. SPA und Brycke gewähren einen exklusiven Blick auf die taktische Aufstellung.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Punktabzug für den Greifswalder FC

 

Original: Aprilscherz des Greifswalder SV Puls vom 1. April 2014 ...

 

Greifswald (SPA): Ein Aprilscherz könnte dem Greifswalder FC, derzeit Spitzenreiter in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern, die angestrebten Saisonziele Staffelsieg und Aufstieg verbauen. Nach Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, flattert der Geschäftsstelle des GFC fristgerecht an diesem Samstag ein Schreiben des Landesfußballverbandes (LFV) ins Haus, in dem der Punktabzug offiziell angekündigt wird.

mehr lesen 0 Kommentare

GuckindieLuft

 

GuckindieLuft: Referee Jens S. wartet gebannt auf die Umkehrbewegung der Wahlmarke

 

 

 

Garz/Greifswald (SPA): Zum ersten Mal in der 129-jährigen Wettbewerbsgeschichte des Fußballsports konnte ein Ligaspiel wegen eines Gravitationsproblems nicht pünktlich angepfiffen werden. Beim Rügen-Derby zwischen dem FSV Garz und dem SV Putbus blieb die von Schiedsrichter Jens S. (Greifswald) in die Höhe geworfene Wahlmarke über den Köpfen der Beteiligten in der Luft hängen und fiel erst nach handgestoppten 13 Minuten und 17 Sekunden in den Mittelkreis. Auf Rot. 


mehr lesen 0 Kommentare

Stadtsport Badminton – FAQs Teil 2

 

 

Bei Good- und Badmintons: Auf den Spuren einer Greifswalder Tradition

 

Greifswald (SPA): Seit vier Jahren beantwortet uns Dr. Hans Winter am Rande der Puls Open Fragen zum Badminton-Sport. Wir haben seine Antworten mit Bildmaterial belegt und stellen heute einen zweiten Teil interessanter Fakten zu einer Sportart vor, die in der Hansestadt Greifswald auf eine bewegte Geschichte zurückblicken kann. Falls man sich am Tag danach noch bewegen kann. 

 

Teil 1: https://brycke.jimdo.com/2017/02/19/stadtsport-badminton-faqs-teil-1/

 

mehr lesen 0 Kommentare

Stadtsport Badminton – FAQs Teil 1

 

 

Bei Good- und Badmintons: auf den Spuren einer Greifswalder Tradition

 

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Auf Einladung weilten wir gestern bei der 13. Auflage der Puls Badminton Open. Mit dieser Veranstaltung huldigt der Greifswalder SV Puls einer traditionellen und in der Geschichte sehr erfolgreich betriebenen Sportart der Hansestadt.

mehr lesen 2 Kommentare

Der letzte Straßenfußballer

 

Kürzlich abgerissene Sportstätte in der Marienstraße

 

 

Greifswald (SPA): Acht Wochen ist es her. Lokaltermin in der Marienstraße. Bunt besprühte Wände und Pfeiler aus Beton. Marode Dachverkleidungen, von denen sich morsche Bretter und löchrige Dachpappe der Erdanziehungskraft widmen. Das Fragment eines Kleinwagens und von dort, inmitten abgestürzter Dachbalken stehend, über schräg gesetzte Mauerreste, quer hinüber, der Ausblick auf die moderne Bebauung am westlichen Ufer des Ryck. Hier und mittendrin: Herbert Ziemendorff.

mehr lesen 4 Kommentare

Höher. Schneller. Weiter.

 

Trockenübungen an der Adria-Küste: Hollatz bremst.

 

 

 

Greifswald / Rio de Janeiro (SPA): Mit dem negativen Ergebnis der B-Probe einer Anfang Mai erfolgten Dopingkontrolle (wir berichteten: http://brycke.jimdo.com/2016/05/02/die-qual-am-urinal/) reiste André Hollatz gestern dem deutschen Olympia-Tross hinterher. Gegen 18:00 MEZ wird er heute auf dem Flughafen Rio de Janeiro empfangen und dann ins olympische Dorf einziehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Puttversuch gescheitert

Sibil Celmük greift kurz vor dem Puttversuch nach dem Paddel. Wettpate Erdogan (sportiv im Trainingsanzug) tritt zögerlich zurück.

 

Ankara (SPA): In der beliebten Fernsehsendung „Bahse girelim mi ..?“, dem türkischen Ableger des TV-Formats „Wetten, dass ..?“, scheiterte am Freitagabend ein Puttversuch. Seitdem ist die Stimmung im Land gespalten. Hat Sibil Celmük, die 37-jährige Angestellte eines Golfhotels bei Adana, den Puttversuch nur vorgetäuscht oder besaß sie reelle Chancen, die Wette zu gewinnen?

mehr lesen 0 Kommentare

Grandioser Empfang für die Elftal

Tilburg (SPA): Drei Fans der niederländischen Fußballnationalmannschaft (Elftal) bereiteten gestern ihren Helden bei deren Rückkehr von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich einen euphorischen Empfang. Auf einem Campingplatz nahe Tilburg stimmten sie in unmittelbarer Nachbarschaft der Mannschaftsunterkünfte die Nationalhymne an und absolvierten im Anschluss den traditionellen Nationaltanz (Zevensprong). Der wurde dem Wetter angemessen in friesische Nerzmäntel gehüllt unter einer Plane sitzend vollführt.

mehr lesen 0 Kommentare

Großreinemachen in Evian

Nicola Azzuretti im Aufgang der Nobelunterkunft der deutschen EM-Kicker (Foto nachgestellt)

 

 

Evian-Les-Bains (SPA): Nicola Azzuretti hat sich geirrt. Die 44-jährige, im süditalienischen Adelfia geborene Reinigungsfachfrau, erhielt im Februar 2016 durch die UEFA den Zuschlag für die Endreinigung der Quartiere aller EM-Teilnehmer. Gestern ging sie pünktlich um 21 Uhr ans Großreinemachen einer Unterkunft im ostfranzösischen Evian-Les-Bains. Stilecht mit einem Staubwedel in den deutschen Nationalfarben.

mehr lesen 1 Kommentare

Sonntagmorgen auf dem Markt

Greifswald (SPA): Während sich das gemeine Volk auf dem Ryck auf die kommenden Kurzstrecken-Wettkämpfe des diesjährigen Drachenbootrennens vorbereitete und dabei lange Wartezeiten in Kauf nahm, legte das Who is Who der Greifswalder Kommunalpolitik um 9:17 Uhr direkt am Rathaus ab.

Dann drehten die König, Fassbinder & Co. unbeachtet von der Öffentlichkeit mehrere Aufwärmrunden vor der historischen Kulisse des Marktplatzes, ehe sie sich in die Arena am Fluss begaben. Ob diese neue Art der Vorteilsbeschaffung Früchte trug, stand bei Redaktionsschluss nicht fest.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Mann, der in Island blieb

 

 

 

Olafsvik um 21 Uhr: Holnar Andreson beim Individual Viewing

 

 

 

 

Olafsvik (SPA): Soeben erfolgt der Anstoß für das erste Gruppenspiel der Isländer gegen Portugal. Jene Nordmänner, die kein Ticket für das Stadion ergattern konnten, feiern ausgelassen in den Straßen und Pubs von Saint Etienne. Einer nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Frustgrätsche am Samstag

Rasenerosion: rasend wilde Sau am St. Georgsfeld

 

Greifswald (SPA): Die Walze war soeben vom Grün geräumt, schon kam sie wieder zum Einsatz. Aus Protest gegen eine Schiedsrichterentscheidung, durch die sie den Greifswalder SV Puls massiv benachteiligt sah, stürmte am Samstagnachmittag eine Wildsau aus dem nahen Ryckwäldchen den Fußballplatz am St. Georgsfeld und ging mit gestreckten Vieren mehrmals gegen einen virtuellen Gegner vor.

mehr lesen 0 Kommentare

Jesus in Katzow

 

 

 

Katzow (SPA): Er kann Wunder tun, Schmerzen lindern und über Wasser laufen. Gestern tauchte er unerwartet in Katzow auf. Jesus.

mehr lesen 3 Kommentare

Das Wunder von Spandowerhagen

 

 

Spandowerhagen (SPA): Ein Anruf vor 45 Minuten. In der Leitung ein offensichtlich älterer Herr, der mich mit unruhigen Worten bittet, ihn in Spandowerhagen zu besuchen. „Gleich?“, frage ich. „Wenn Sie Zeit haben … gleich!“

 

 

 

mehr lesen 3 Kommentare