Die Bütt zum Sonntag

 

 

 

Greifswald (SPA): Karneval und der 11.11. sind im Nordosten nur etwas für jecke Eiländer. So verinselt, dass auch wir die letzten beiden Gelegenheiten gnadenlos verpassten,  der Leserschaft einen kleinen, aber großen Bodenfund zu präsentieren: einige Strophen der Büttenreden aus dem Greifswalder Geographenkeller. Schwer leserlich auf mittlerweile vergilbtem Papier, das Anfang der 90er Jahre an der Bar dieses beispiellosen Etablissements mit Versen versehen wurde. Sogar einige Spritzer "Racke Rauchzart" lassen sich noch identifizieren. Abgesehen von der nimmermüden Aktualität einiger Zeilen wünschen wir den Lesern glückliches Ereignisraten. Mit einem nordisch schüchternen Helau auf den Lippen.

mehr lesen 3 Kommentare

Kurs Greifswald

 

Einsfünfzig über NormalNull unterwegs: Fliegender Holländer?


 

 

Greifswald (SPA): Das gleicht einer Sensation! In den heutigen Morgenstunden wurden uns zwei Fotodokumente zugespielt, die ein schwebendes Schiff über dem Greifswalder Bodden zeigen. Offenbar ist das Boot mit Kurs auf die Hansestadt unterwegs. Beide Aufnahmen entstanden gestern gegen 13 Uhr von der Ludwigsburger Naturstrandpromenade aus. Laut Aussagen der beiden Urheber war das Schiff bei absoluter Flaute mit geringer Geschwindigkeit hafenwärts unterwegs.

 

 

mehr lesen 24 Kommentare

Der Dämon in ihrem Kopf

 

Vorwort: Immer mehr und immer jüngere Menschen leben mit psychischen Handicaps. Kürzlich zeichnete eine junge Frau den Dämon, der sich in ihrem Kopfe eingerichtet hat. Uns hat er erzählt …

 

 

Greifswald (SPA): Weißt du noch, damals in der Bar? Eure Clique, in der einige Leute wissen, was mit dir los ist und andere nicht. Verständnis hier, kein Verstehen da. Und dann diese eine Person, zu der du keinen Draht findest. Wahrscheinlich sie auch nicht zu dir. Dann kam dieses Gefühl, das in solchen Situationen immer kommt. Dir geht es nicht gut und du ziehst dich zurück.

mehr lesen 8 Kommentare

Erlebnis Einkauf

 

 

Greifswald (SPA): Auf den stetig wachsenden Konsumbedarf und die steigende Sehnsucht nach den guten alten Zeiten hat ein Greifswalder Lebens- und Bedarfsmittelmarkt seit dieser Woche mit der Installation eines weiteren Themenregals reagiert. Das Warenaufbewahrungselement Retro beherbergt dabei typische Dinge und Accessoires aus der Produktion der DDR, die unter Wahrung aller Bestimmungen zum Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) noch an interessierte Kunden veräußert werden dürfen.

 

 

mehr lesen 21 Kommentare

Geene Bullova

 

 

Monate nach 89: Knepulski und der visuelle Überfluss

 

 

Greifswald (SPA): Noch 1989 hatten wir nix. Auch die drei großen B waren nirgendwo, im ersten Fall allerdings punktuell und gemäß streng reglementierter Zuteilung, auf offiziellen Kanälen zu haben und zu finden: Bananen, Beamte, Beateuhse. Einige Monate später gab es satt Bananen, die ersten Angestellten stiegen in den Beamtenstatus auf und das Unternehmen aus dem ganz hohen westdeutschen Norden eröffnete im wilden Osten seine ersten Shops. Irgendwann auch in Greifswald.

 

mehr lesen 6 Kommentare